Tschernjachowsk
Impressum by TQsoft

Freundschaftsvertrag

Im Zeichen der Annäherung der Staatengemeinschaften in Ost- und Westeuropa und getragen vom Gedanken der Völkerverständigung wird zwischen

der Stadt Tschernjachowsk, Gebiet Kaliningrad, Russische Förderation, vertreten durch die Bürgermeisterin Galina Fomenko und der Stadt Kirchheimbolanden, Rheinland-Pfalz, Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch den Stadtbürgermeister Klaus Hartmüller, folgender Vertrag geschlossen:

Die Stadt Tschernjachowsk und die Stadt Kirchheimbolanden fördern und pflegen die bereits bestehenden Beziehungen zwischen den Menschen und Institutionen beider Städte und sind bestrebt, diese Kontakte durch gegenseitige Besuche und den Austausch von Informationen in allen Lebensbereichen auszubauen, insbesondere

im Verwaltungsbereich
durch einen Erfahrungsaustausch zwischen der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchheimbolanden und der Administration der Stadt Tschernjachowsk,

im wirtschaftlichen Bereich
durch die Vermittlung von geschäftlichen Kontakten von Unternehmern, Austausch von Informationen für Gewerbe, Handel, Industrie und Landwirtschaft,

im sozialen Bereich
durch den Austausch von Sportgruppen, Bediensteten aus dem Erziehungs- und Gesundheitswesen sowie der Kirchen, Leistung humanitärer Hilfe,

im kulturellen Bereich
durch gegenseitige Besuche von Vereinen und kulturellen Gruppen, Einbindung der Schulen und Förderung der Kontakte zwischen Kindern und Jugendlichen beider Städte.

Ziel dieses Vertrages ist es, Verständnis für die unterschiedlichen Lebensverhältnisse und Kulturen in beiden Städten zu begründen und den Austausch von Erfahrungen durch gegenseitige Besuche der Menschen zu vermitteln.

Vor dem Hintergrund der gemeinsamen leidvollen Geschichte der Russischen Förderation und der Bundesrepublik Deutschland, soll dieser Freundschaftsvertrag ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem dauerhaften Frieden und gemeinsamer Zukunft in einem geeinten Europa sein.

Kirchheimbolanden, im Mai 2002